Strafrecht

Die Abwicklung eines Strafverfahrens kann sich zu einer wahren Zerreißprobe für das Nervenkostüm entwickeln. Daher gilt es, nicht in Panik zu verfallen und Ruhe zu bewahren.

Sollten Sie eine Anklageschrift oder einen Strafbefehl erhalten haben, so ist bei den meisten der Schrecken erst einmal groß.

Wenn sich der erste Schreck jedoch gelegt hat, sollten Sie keine Zeit verlieren und einen Anwalt kontaktieren.

Sie sollten es unbedingt vermeiden, auf eigene Faust Einlassungen (Stellungnahmen) zu verfassen.

Wenn Sie mit Ihrem Anliegen zu mir kommen, werde ich erst einmal Akteneinsicht beantragen. Die Ermittlungsakte erhalten Sie sodann von mir zur Kenntnisnahme. Danach wird ein Besprechungstermin vereinbart, um die Rechtslage sowie das weitere Vorgehen zu erörtern und eine Verteidigungsstrategie entwickelt.

Ihre Angelegenheiten werden absolut vertrauensvoll und diskret behandelt!

Kanzlei Henne E-Mail
Bei Fragen schreiben Sie mir eine E-Mail
oder rufen Sie mich an: 033234 / 36 98 08