Verkehrsrecht

Das Verkehrsrecht unterteilt sich in verschiedene Gebiete

Verkehrszivilrecht

Der Verkehrsunfall und seine Folgen, Geltendmachung von zivilrechtlichen Ansprüchen:

  • Schadensersatzansprüche gegenüber dem Unfallgegner
  • Ansprüche gegenüber den Versicherungen

Verkehrsstrafrecht

Abwehr staatlicher Repressalien wegen:

  • Fahrerflucht
  • Trunkenheitsfahrt
  • fahrlässige Körperverletzung
  • fahrlässige Tötung

Verkehrsordnungswidrigkeitenrecht

Es kommt schnell mal vor, dass das passiert: rote Ampel überfahren, zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten oder mit Mängeln am Auto, in der Regel am Firmenwagen von der Polizei angehalten. Dann erhalten Sie zunächst einen Anhörungsbogen der Polizei. Nehmen Sie dazu nicht Stellung, sondern wenden Sie sich an einen Anwalt Ihres Vertrauens!

Dem Anhörungsbogen folgt alsbald der Bußgeldbescheid. Auch hier gilt: Nehmen Sie nicht Stellung! Zur Einhaltung der 2-wöchigen Einspruchsfrist wenden Sie sich ebenfalls an einen Anwalt Ihres Vertrauens. Das darin festgesetzte Bußgeld, Punkte oder ein Fahrverbot können ggf. mit anwaltlicher Hilfe aus der Welt geräumt oder zumindest abgemildert werden. Versuchen Sie es im Alleingang, kann sich die Lage auch verschlimmern.

Kanzlei Henne E-Mail
Bei Fragen schreiben Sie mir eine E-Mail
oder rufen Sie mich an: 033234 / 36 98 08